Stellenanzeigen

 

 

Staatliche Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe
Wir analysieren, debattieren, designen und formen das, was auf uns zukommt.

Fast 30 Jahre nach ihrer Gründung startet die Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe eine neue Phase ihres kontinuierlichen Transformationsprozesses. Die HfG möchte ihr Erbe als Ort der Vereinigung von Kunst, kritischer Theorie und Design weiter ausbauen.
Die HfG bietet fünf Studiengänge mit sieben Abschlüssen („Kommunikationsdesign“, „Produktdesign“, „Ausstellungsdesign und Szenografie“, „Medienkunst“, „Kunstwissenschaft und Medienphilosophie“) an.

In der Fachgruppe Ausstellungsdesign und Szenografie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Qualifikations-Stelle
(bis zu TV-L 13/ 50%) für zunächst ein Jahr zu besetzen; eine Verlängerung gemäß WissZeitVG ist möglich.

Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter Ausstellungsdesign und Szenografie (m/w/d)

 

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Die Mitarbeit in der Lehre, die Organisation und Durchführung von Grundlagen- und Aufbaukursen
  • insbesondere die Vermittlung von manuellen und digitalen Entwurfs- und Darstellungstechniken
  • die Betreuung von Projekten der Studierenden
  • die Entwicklung, Planung und Durchführung von Workshops, Symposien, Präsentationen und Exkursionen der Fachgruppe ADSZ
  • die Mitarbeit in der Forschung innerhalb der Fachgruppe ADSZ
  • die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Selbstverwaltung der HfG
  • die Koordination diverser Aufgaben in der Fachgruppe Ausstellungsdesign und Szenografie, wie die Kommunikation zwischen Professor*innen, Verwaltung und Studierenden


Anforderungsprofil:

  • mit überdurchschnittlicher Bewertung abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/ Diplom) in Szenografie/Bühnenbild, Innenarchitektur, Architektur oder eines vergleichbar anschlussfähigen Fachs
  • Einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Szenografie, Ausstellungsdesign oder Architektur
  • technische Kompetenz, Erfahrungen in der intermedialen Praxis,
  • Interesse an der experimentellen Erforschung neuer Medienkombinationen einschließlich VR und AR
  • besondere Leistungen in der künstlerischen Praxis
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift, Freude an Kommunikation und Verhandlungen mit den Mitgliedern der Hochschule
  • idealerweise Erfahrungen in der Lehre

Allgemeine Hinweise:

Die HfG Karlsruhe möchte den Anteil von Frauen erhöhen und begrüßt daher besonders die Bewerbung qualifizierter Interessentinnen. Die Hochschule setzt sich für mehr kulturelle Vielfalt im Kollegium ein. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 18.12.2020 mit Lebenslauf und Portfolio über das verlinkte Online-Bewerbungsformular ein.

Es wird darauf hingewiesen, dass Bewerbungskosten (inkl. Fahrt- und Reisekosten) nicht übernommen werden. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DSGVO können unserer Homepage, Bereich "Offene Stellen", entnommen werden.

 


  

Eigenbetriebsähnliche Einrichtung Theater Oberhausen:

Die Stadt Oberhausen, früher Industriehochburg im Ruhrgebiet, heute wichtiger Standort der Kreativ- und Freizeitwirtschaft, sucht zu Beginn der Spielzeit 2022/2023 für ihr traditionsreiches, überregional anerkanntes und gesellschaftlich engagiertes Theater 

eine Intendanz

Das Theater Oberhausen hat eine 100-jährige Tradition und wird als städtische Einrichtung ohne eigene Rechtspersönlichkeit geführt. Es ist das größte Schauspielhaus im Westen des Ruhrgebiets und hat ca. 130 Mitarbeiter/innen und drei Spielorte. Dazu zählen das Große Haus (448 Plätze), der Saal 2 (100 Plätze) und der Pool für Einführungen, Nachgespräche und Diskussionen. 

Zum Spielbetrieb gehören zurzeit 13 Premieren, verschiedene Inszenierungen sowie Gastspiele und Sonderveranstaltungen. Es ist ein Ensembletheater, das Eigenproduktionen allein oder in Kooperation erstellt, die meist im Repertoirebetrieb gezeigt werden.

Gesucht wird eine Persönlichkeit oder ein Team mit umfangreichen Erfahrungen im Theaterwesen, insbesondere im Leitungsbereich. Im Rahmen der organisatorischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten soll ein Spielplan mit hohem künstlerischem Anspruch realisiert werden. Dabei ist die Integration von musikalischen Produktionen, Tanz und Urban Arts in den Spielplan ausdrücklich erwünscht. Besonderen Wert legt das Theater auf ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche und die generelle Öffnung für die gesamte Stadtgesellschaft. Zudem werden Vorstellungen in Kooperation mit anderen Theatern und Produktionshäusern, sowie mit Gruppen der freien Szene erwartet, die mit den Bedürfnissen der Stadtbevölkerung Oberhausens im Einklang stehen und dem Theater ein eigenständiges künstlerisches Profil geben. Die Kooperation mit der kulturellen Szene in Oberhausen und der Region, sowie das hohe soziale Engagement, insbesondere des Kinder- und Jugendtheaters, sollen weiterentwickelt werden. Erwartet wird ein hohes Engagement in der kulturellen Bildung und der interkulturellen Arbeit. Eine weitere Diversifizierung im Programm, bei der Publikumsentwicklung und im Team der Mitarbeiter*innen ist ausdrücklich erwünscht. 

Nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.

Geeignete Bewerbungen von schwerbehinderten Personen sind ebenfalls erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, einschließlich konzeptioneller Vorstellung, richten Sie bitte bis zum 17.10.2020 an den Beigeordneten für Finanzen und Kultur, Herrn Apostolos Tsalastras, Schwartzstr. 72, 46042 Oberhausen oder per Mail an apostolos.tsalastras@oberhausen.de.

 


  

Universität Mozarteum Salzburg 

Zur Bereicherung unseres Teams suchen wir Sie als:

Senior Lecturer (w/m/d)
für Elementare Musik- und Tanz-/Bewegungspädagogik (teilbeschäftigt, befristet)
im Department für Elementare Musik- und Tanzpädagogik – Orff Institut, Schwerpunkt Tanz und Tanzpädagogik

Zahl: 1376/1-2020


Es wird ein vorerst auf zwei Jahre befristetes Arbeitsverhältnis als Senior Lecturer mit 60 % Prozent einer Vollbeschäftigung zur Universität Mozarteum Salzburg mit Option auf unbefristete Übernahme begründet. Das Beschäftigungsausmaß kann sich bedarfsbedingt durch Lehrbeauftragung erhöhen. Das Entgelt richtet sich nach der Gehaltsgruppe B1 des Kollektivvertrages für Universitäten und beträgt monatlich mindestens € 1.757,40 brutto (14 x p.a.). Das monatliche Bruttoentgelt kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung erhöhen. Die Aufnahme ist zum 01.01.2021 vorgesehen.

Der Aufgabenbereich umfasst die:

• Lehre in Fächern mit einem spezialisierten Fokus auf Tanztechnik, Tanzkomposition und Tanz und Bewegung im Kontext gesellschaftlicher Diversität in Theorie und Praxis,
• Gestaltung von künstlerisch-pädagogischen Projekten, sowie die Betreuung didaktischer Praktika und der Lehrpraxis von Studierenden im Umgang mit diversen Zielgruppen,
• inhaltliche und organisatorische Mitarbeit bei Tagungen und Veröffentlichungen des Departments für Elementare Musik- und Tanzpädagogik – Orff Institut der Universität Mozarteum Salzburg,
Betreuung wissenschaftlicher und praktischer Abschlussarbeiten,
• Übernahme von Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie die Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen im Department für Elementare Musik- und Tanzpädagogik – Orff Institut der Universität Mozarteum Salzburg.

Wir erwarten uns von Ihnen:

• eine hohe Teamfähigkeit und ein hohes Interesse an der Zusammenarbeit mit Studierenden und den studiennahen Personenkreisen,
• den Nachweis einer der Verwendung entsprechenden abgeschlossenen inländischen oder gleichwertigen ausländischen Hochschulausbildung mit einem MA-Abschluss,
• nachweisliche Lehrerfahrung in der Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen und Altersstufen im Arbeitsfeld „Musik und/oder Bewegung/Tanz“,
• die Fähigkeit, Theorie und Praxis zu verbinden und wissenschaftliche und pädagogische Kompetenz zu vermitteln,
• die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift.

Erwünscht wäre:

• Offenheit gegenüber einer Erweiterung der Stundenzahl und der Annahme weiterer Arbeitsaufgaben eventuell in einem internationalen Arbeitskontext am Orff Institut.

Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind, können nicht vergütet werden.

Die Universität Mozarteum Salzburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim künstlerischen, wissenschaftlichen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Menschen mit Behinderung, die entsprechend qualifiziert sind, werden ebenfalls ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis spätestens 01.10.2020 online unter folgendem Link erbeten: https://www.uni-mozarteum.at/apps/fe/karriere/.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Melanie GUERRERO CIES -Melanie.GUERRERO@moz.ac.at – gerne zur Verfügung.


Rektorat

  


 

Theater der Zeit bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderer einschlägiger Fachrichtungen die Möglichkeit, z. B. im Rahmen eines Pflichtpraktikums,

im Lektorat des Verlags Theater der Zeit ein zwei- bis dreimonatiges Praktikum

zu absolvieren. Das Praktikum ist unvergütet.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche der Verlagsarbeit hineinschauen und mitarbeiten:

* Sie lernen alle Arbeitsschritte vom Manuskript zum fertigen Buch kennen und unterstützen das Lektorat bei Recherche und Produktion
* Sie erhalten Einblick in Programmplanung, Marketing und Vertrieb und unterstützen die Pressearbeit
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und helfen mit beim Tagesgeschäft

Sie bringen Engagement, gute Fremdsprachenkenntnisse (in Englisch und in einer weiteren Sprache), Sicherheit im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung sowie den MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook mit. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an Nicole Gronemeyer (n.gronemeyer@theaterderzeit.de).

 


Theater der Zeit bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderer einschlägiger Fachrichtungen die Möglichkeit, z. B. im Rahmen eines Pflichtpraktikums,

in der Redaktion der Zeitschrift Theater der Zeit ein zweimonatiges Praktikum

zu absolvieren. Das Praktikum ist unvergütet.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche der Redaktionsarbeit hineinschauen und an der Erstellung der monatlich erscheinenden Zeitschrift mitarbeiten:

* Sie lernen alle Arbeitsschritte von der Planung bis zur Drucklegung kennen und unterstützen die Redaktion bei der Fotorecherche, dem Verfassen kurzer Texte und Meldungen, beim Redigieren und Korrekturlesen.

*Sie nehmen an den wöchentlichen Redaktionssitzungen teil und betreuen eigenständig verschiedene Bereiche der Online-Redaktion.
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und sind beim Tagesgeschäft eine wertvolle Unterstützung.

Sie bringen Engagement, Freude bei der Internetrecherche und Geduld für die Büroarbeit mit, Sicherheit im Umgang mit MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook und im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung. Theaterfachkenntnisse sind von Vorteil. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an redaktion@theaterderzeit.de.

 


Die Theaterbuchhandlung „Einar & Bert“ bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderen einschlägigen Fachrichtungen die Möglichkeit, z. B. im Rahmen eines Pflichtpraktikums,

in der Theaterbuchhandlung „Einar & Bert“ Berlin ein zweimonatiges Praktikum

zu absolvieren. Das Praktikum ist unvergütet.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche einer Fachbuchhandlung hineinschauen und an der Planung und Durchführung unserer Veranstaltungen mitarbeiten.

*Sie lernen alle Arbeitsschritte von der Planung, Pflege bis zum Verkauf des Sortiments kennen.

*Sie nehmen an den wöchentlichen Mitarbeitersitzungen teil und betreuen eigenständig verschiedene Bereiche in unserem Cafe.
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und sind beim Tagesgeschäft eine wertvolle Unterstützung.

Sie bringen Engagement mit, sind offen und haben Freude am Umgang mit unseren Kunden und Verlagspartnern. Haben einen Blick für kaufmännische Zusammenhänge. Verfügen über Geduld bei der Recherche in den verschiedensten Medien. Verfügen über Sicherheit im Umgang mit MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook, im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung und über eine schnelle Auffassungsgabe für buchhändlerische Programme.

Theaterfachkenntnisse sind von Vorteil. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an Clemens Kröger (info@einar-und-bert.de). 

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl