Stellenanzeigen

 


  

Ausschreibung einer unbefristeten Stelle als Universitätsprofessorin _ Universitätsprofessor für Rollengestaltung am Institut für Schauspiel und Schauspielregie - Max Reinhardt Seminar der mdw-Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Am Max Reinhardt Seminar - Institut für Schauspiel und Schauspielregie der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. Oktober 2022 eine Stelle als

Universitätsprofessorin_Universitätsprofessor für Rollengestaltung

gem. § 98 UG zu besetzen.

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt

Vertrag: unbefristetes Arbeitsverhältnis gem. Kollektivvertrag

Mindestentgelt: Gem. Kollektivvertrag beträgt das monatliche Bruttoentgelt mindestens € 5.321,70 (14 Mal). Ein allfälliges höheres Gehalt, abhängig von Qualifikation und Vorerfahrungen, ist Gegenstand von Berufungsverhandlungen.

Anstellungserfordernisse:

  • eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung bzw. eine gleich zu wertende künstlerische Eignung
  • eine hervorragende künstlerische Qualifikation für das zu besetzende Fach
  • hohe Qualifikation durch künstlerische Praxis am Theater
  • eine der zu besetzenden Stelle adäquate pädagogische und didaktische Eignung, die u.a. mittels Lehrprobe überprüft werden kann
  • pädagogische und didaktische Erfahrung im Ausbildungs- oder Weiterbildungsbereich für Schauspiel

Gewünschte Qualifikationen:

  • methodische Vermittlung schauspielerischer Grundlagen und Techniken für die Rollengestaltung und szenische Arbeit
  • Kenntnisse der Theorie und Praxis des schauspielerischen Grundlagenunterrichtes
  • fundierte Kenntnisse von Text-, Szenen- und Rollenanalyse
  • Fähigkeit, ein Ensemble zu führen
  • Nachweis qualifizierter schauspielerischer Erfahrung
  • Bereitschaft zu fächerübergreifender Arbeit
  • Gender- und Diversitätskompetenz


Aufgaben: Der zu übernehmende Aufgabenbereich umfasst die Lehr- und Prüfungstätigkeit in den Fächern „Grundlagen der Rollengestaltung“ und „Rollengestaltung“, die Betreuung der Studierenden der Studienrichtung „Darstellende Kunst" und die Erschließung und Entwicklung der Künste. Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur Mitarbeit bei Organisations-, Verwaltungs- und Evaluierungsaufgaben sowie in Kommissionen und Gremien der Universität werden vorausgesetzt.

Ende der Bewerbungsfrist: 16. Juni 2021

Bewerbungen sind ausschließlich über das mdw-Bewerbungsportal einzubringen (www.mdw.ac.at/bewerbungsportal). Sämtliche Unterlagen sind direkt im Portal in PDF-Form hochzuladen.

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien achtet als Arbeitgeberin auf Gleichbehandlung aller qualifizierten BewerberInnen unabhängig von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder Behinderung.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Sich bewerbende Personen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Mag.a Ulrike Sych, Rektorin

  


 


 

 

Die Folkwang Universität der Künste ist die zentrale künstlerische Ausbildungsstätte für Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft in Nordrhein-Westfalen (NRW) mit Campus und Veranstaltungsorten in Essen, Duisburg, Bochum und Dortmund.

Die Folkwang Universität der Künste besetzt zum 01.04.2022 eine

W3 Professur für das Fach „Praktische Theaterarbeit“

Gesucht wird eine herausragende künstlerische Persönlichkeit mit pädagogisch-didaktischer Kompetenz für den szenischen Unterricht und die Entwicklung eigener und interdisziplinärer Projekte mit Studierenden im Studiengang Schauspiel. Mehrjährige Erfahrung in der Lehre und eigene künstlerische Tätigkeit sind Voraussetzung.

Ihr Aufgabengebiet
Das Aufgabengebiet „Praktische Theaterarbeit“ umfasst Monolog- und Szenenarbeit aus der Welt- und Gegenwartsdramatik sowie das methodisch- pädagogische Vermitteln von Grundlagen des schauspielerischen Handwerks. Weitere Aufgaben sind das Entwickeln und künstlerisch- methodische Begleiten szenischer, fachübergreifender und interdisziplinärer Projekte des Studiengangs und der Studierenden. Erwartet wird außerdem die gemeinsame perspektivische Weiterentwicklung der Schauspielausbildung nach den sich verändernden Anforderungen des Berufes in Theater und Film sowie der unterschiedlichen Medien.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Schauspiel oder/und Regie oder ein fachlich vergleichbarer Abschluss national/international
  • Mehrjährige Erfahrung im Schauspiel oder/und Regie auf künstlerisch hohem Niveau sowie mindestens zweijährige umfangreiche künstlerische Lehrtätigkeit an einer Hochschule im Bereich Darstellung
  • Sehr gute Kenntnisse der einschlägigen Welt- und Gegenwartsdramatik
  • Umfassendes Netzwerk in der deutschen und/oder internationalen Theaterszene sowie Erfahrung mit Kooperationsprojekten
  • Kenntnisse und Vertrautheit mit einer für das Fach relevanten Vielfalt von pädagogisch-didaktischen Methoden und Bereitschaft zur Weiterentwicklung alternativer Lehrmethoden (z. B. Teamteaching)
  • Empathie- und Kritikfähigkeit in der Zusammenarbeit sowie die Fähigkeit, multiperspektivisch zu kommunizieren und zu agieren
  • Entscheidungskompetenz, hohe Fähigkeit zur Selbstorganisation und eigenständige Projektentwicklung
  • Bereitschaft, das Fach in Forschung und Lehre zu vertreten
  • Bereitschaft zur Einarbeitung von Nachwuchslehrkräften
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Im Übrigen sind die Einstellungsvoraussetzungen in § 29 Gesetz über die Kunsthochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Kunsthochschulgesetz – KunstHG NRW) geregelt.

Neben der Lehrtätigkeit wird eine engagierte interdisziplinäre Zusammen‐ arbeit mit potenziell allen Studiengängen der Hochschule erwartet; in diesem Kontext ist mit der Bewerbung ein Exposé für ein interdisziplinäres Unterrichtskonzept an der Folkwang Universität der Künste, insbesondere in Hinblick auf die Weiterentwicklung und Herausforderungen des Fachs Schauspiel, vorzulegen.

Die Mitarbeit an der hochschuldidaktischen Weiterentwicklung und in Gremien der akademischen Selbstverwaltung der Folkwang Universität der Künste sowie der Weiterentwicklung der Studienprogramme der Hochschule ist obligatorisch.

Einstellung
Die Stellenbesetzung erfolgt in der Regel unbefristet und im Angestellten‐ verhältnis mit Privatdienstvertrag. Soweit die pädagogische Eignung noch festzustellen ist, erfolgt die Stellenbesetzung zunächst befristet. Die Vergütung richtet sich nach der Besoldungsgruppe W3 der Landesbesoldungs‐ ordnung W (LBesO NRW) i.V.m. dem Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW). Die Lehrverpflichtung beträgt z. Zt. 18 Semesterwochenstunden. Der Studiengang ist ein Intensivstudiengang.

Allgemeine Hinweise zum Bewerbungsverfahren
Die Folkwang Universität der Künste strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in den Bereichen an, in denen sie unterrepräsentiert sind und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbungen von Menschen mit Behinderung bzw. diesen Gleichgestell‐ ten im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht, sie werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Folkwang Universität der Künste versteht sich als familienfreundliche Hochschule und fördert Maßnahmen zur besseren Vereinbarung von Arbeit und Leben.

Hinweis zum gendersensiblen Formulieren
Die Folkwang Universität der Künste nutzt den Gender-Stern und genderneutrale Formulierungen, um verschiedene Identitäten sprachlich einzuschließen.

Hinweis zum Datenschutz
Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten vorübergehend gespeichert und zur Abwicklung des Bewerbungs- und ggf. eines Einstellungsverfahrens genutzt werden. Wir behandeln diese Daten mit größter Sorgfalt nach den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.

Bewerbung
Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer einzigen PDF-Datei (ohne Bewerbungsfoto) bis zum 31.05.2021 an den Rektor der Folkwang Universität der Künste und nutzen Sie hierzu das Online-Bewerbungsportal der Hochschule unter:
https://www.folkwang-uni.de/home/hochschule/aktuell/stellenausschreibungen/
Das Vorstellungsverfahren findet voraussichtlich im späten Herbst 2021

 


 

Theater der Zeit bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderer einschlägiger Fachrichtungen die Möglichkeit, z. B. im Rahmen eines Pflichtpraktikums,

im Lektorat des Verlags Theater der Zeit ein zwei- bis dreimonatiges Praktikum

zu absolvieren. Das Praktikum ist unvergütet.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche der Verlagsarbeit hineinschauen und mitarbeiten:

* Sie lernen alle Arbeitsschritte vom Manuskript zum fertigen Buch kennen und unterstützen das Lektorat bei Recherche und Produktion
* Sie erhalten Einblick in Programmplanung, Marketing und Vertrieb und unterstützen die Pressearbeit
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und helfen mit beim Tagesgeschäft

Sie bringen Engagement, gute Fremdsprachenkenntnisse (in Englisch und in einer weiteren Sprache), Sicherheit im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung sowie den MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook mit. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an Nicole Gronemeyer (n.gronemeyer@theaterderzeit.de).

 


Theater der Zeit bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderer einschlägiger Fachrichtungen die Möglichkeit, z. B. im Rahmen eines Pflichtpraktikums,

in der Redaktion der Zeitschrift Theater der Zeit ein zweimonatiges Praktikum

zu absolvieren. Das Praktikum ist unvergütet.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche der Redaktionsarbeit hineinschauen und an der Erstellung der monatlich erscheinenden Zeitschrift mitarbeiten:

* Sie lernen alle Arbeitsschritte von der Planung bis zur Drucklegung kennen und unterstützen die Redaktion bei der Fotorecherche, dem Verfassen kurzer Texte und Meldungen, beim Redigieren und Korrekturlesen.

*Sie nehmen an den wöchentlichen Redaktionssitzungen teil und betreuen eigenständig verschiedene Bereiche der Online-Redaktion.
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und sind beim Tagesgeschäft eine wertvolle Unterstützung.

Sie bringen Engagement, Freude bei der Internetrecherche und Geduld für die Büroarbeit mit, Sicherheit im Umgang mit MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook und im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung. Theaterfachkenntnisse sind von Vorteil. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an redaktion@theaterderzeit.de.

 


Die Theaterbuchhandlung „Einar & Bert“ bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderen einschlägigen Fachrichtungen die Möglichkeit, z. B. im Rahmen eines Pflichtpraktikums,

in der Theaterbuchhandlung „Einar & Bert“ Berlin ein zweimonatiges Praktikum

zu absolvieren. Das Praktikum ist unvergütet.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche einer Fachbuchhandlung hineinschauen und an der Planung und Durchführung unserer Veranstaltungen mitarbeiten.

*Sie lernen alle Arbeitsschritte von der Planung, Pflege bis zum Verkauf des Sortiments kennen.

*Sie nehmen an den wöchentlichen Mitarbeitersitzungen teil und betreuen eigenständig verschiedene Bereiche in unserem Cafe.
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und sind beim Tagesgeschäft eine wertvolle Unterstützung.

Sie bringen Engagement mit, sind offen und haben Freude am Umgang mit unseren Kunden und Verlagspartnern. Haben einen Blick für kaufmännische Zusammenhänge. Verfügen über Geduld bei der Recherche in den verschiedensten Medien. Verfügen über Sicherheit im Umgang mit MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook, im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung und über eine schnelle Auffassungsgabe für buchhändlerische Programme.

Theaterfachkenntnisse sind von Vorteil. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an Clemens Kröger (info@einar-und-bert.de). 

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan