1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Martina Clavadetscher

geboren 1979 in Zug, studierte Germanistik, Linguistik und Philosophie. Ihr erstes Theaterstück „Drei Frauen“ wurde 2006 am Luzerner Theater uraufgeführt. Neben ihrer Arbeit als Autorin verfasste sie die Kolumne „Apropos“ für den Schweizer Rundfunk. Am Luzerner Theater war sie in der Spielzeit 2013/14 Hausautorin. Ihr Stück „Umständliche Rettung“ brachte ihr 2016 den Essener Autorenpreis und eine Einladung zum Heidelberger Stückemarkt ein. 2017 wurde sie mit ihrem ersten Roman „Knochenlieder“ für den Schweizer Buchpreis nominiert. 2018 nahm sie am Wettbewerb des Ingeborg- Bachmann-Preises teil. „Frau Ada denkt Unerhörtes“ wurde am 27. September 2019 in der Regie von Katrin Plötner am Schauspiel Leipzig uraufgeführt. Die österreichische Erstaufführung erfolgt im Mai 2020 am Schauspielhaus Graz.

Beiträge

Alle

von Martina Clavadetscher

My only friend, the end

„And all the children are insane.“ The Doors – The End „I will not go. Prefer a feast…

Bist du ein Geheimnisieren?

Das neurale Netzwerk GPT-2 (Model 345M) der CyberRäuber im Gespräch mit Martina Clavadetscher über ihr Stück „Frau Ada denkt Unerhörtes“

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Martina Clavadetscher

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter