Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg vergeben

Der norwegische Autor Kristofer Grønskag und seine Übersetzerin Nelly Winterhalder werden für das Stück „Satelliten am Nachthimmel“ mit dem Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Der alle zwei Jahre verliehene Jugendtheaterpreis ist mit 15 000 Euro dotiert und gehört zu den traditionsreichsten Preise seiner Art. 

Kristofer Grønskag wurde 1984 geboren und arbeitet als freier Autor und Dozent in Norwegen. Er schreibt Stücke für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. So begründete die zwanzigköpfige Jury ihre Entscheidung: „‚Satelliten am Nachthimmel‘ ist ein beeindruckendes Theaterstück über die Einsamkeit einer Heranwachsenden – mit ungewohnten Bilderwelten ohne schalen Trost.“

Der Förderpreis wird gleichzeitig an die junge Autorin Marisa Wendt für ihr Stück „Goldzombies“ vergeben, das Projektstipendium des Arbeitskreises der Kinder- und Jugendtheater Baden-Württemberg erhalten der Schauspieler Sergej Gößner und die Badische Landesbühne Bruchsal. Mit dem Stipendium soll sich Gößner gemeinsam mit dem Ensemble des Theaters auf Recherche begeben und „nach den Folgen von Naturzerstörung, Kriegen und globalen Krisen für den Zustand der Welt  und den ganz normalen  westlichen Alltag von Jugendlichen fragen“, so die Pressemitteilung der Jury. „Auf das theatralische Ergebnis dieser intensiven Zusammenarbeit des Autors mit dem Theater Bruchsal darf man gespannt sein.“

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Konsum der Welt

Die litauischen Künstlerinnen Rugilė Barzdžiukaitė, Vaiva Grainytė und Lina Lapelytė erzählen in „Sun & Sea (Marina)“ auf der Biennale in Venedig vom Burn-out der Gesellschaft – und des Planeten

Hacken für das Theater

Die CyberRäuber kreieren Hyperbühnen, in denen sich virtuelle und erweiterte Realität sowie künstliche Intelligenz mit konventionellem Theater verbinden

Interventionistische Hologrammfamilie

In „Stonewall Uckermark – ein queerer Heimatfilm“ erteilen Tucké Royale und Johannes Maria Schmit bisherigen identitätspolitischen Vorstellungen eine Absage

Deutsch-deutsche Asymmetrien

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, über die Erfindung des Ostdeutschen und koloniale Aspekte der Wiedervereinigung im Gespräch mit Anja Nioduschewski

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

1.


(-)

Cover BIN nicht IM ORKUS

BIN nicht IM ORKUS
Eine kurze Collage aus einem zerschnittenen Textbuch und sechs abgespielten Figuren

Print € 10,00

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann