- Anzeige -

Stellenanzeigen

 

 



 

 

 

Die Zürcher Hochschule der Künste gehört mit rund 2800 Studierenden zu den führenden Kunsthochschulen Europas. Das vielfältige Studien- und Forschungsprogramm umfasst die Bereiche Design, Film, Kunst, Medien, Musik, Tanz, Theater, Vermittlung der Künste und Transdisziplinarität.

Wir suchen eine/ einen

Direktorin/ Direktor des Departements Darstellende Künste und Film

Am Departement Darstellende Künste und Film sind die Bereiche Tanz, Theater und Film beheimatet. Die Ausbildungen geniessen internationales Ansehen und zeichnen sich durch die Vielfalt der Angebote aus, die eng neben- und miteinander ausgebildet und in vielfältigen produktions- und forschungsorientieren Formaten vermittelt und erprobt werden. In den Bachelor- und Masterstudiengängen bereiten sich über 300 Theater-, Tanz- und Filmstudierende auf eine profilierte und anspruchsvolle Arbeit im facettenreichen Feld der Darstellenden Künste und des Films vor. Ein dem Departement angegliedertes Forschungsinstitut steht für die wachsende Bedeutung der künstlerischen Forschung und für die weitere Entwicklung der Künste. Die gute Einbindung des Departements in internationale Netzwerke und Kooperationen garantiert den „state of the art“ und eröffnet den Studierenden Zugänge zu globalen Inhalten und Themen.

Gemeinsam mit Ihrem Führungsteam verantworten Sie die strategische Ausrichtung und Profilierung der Bereiche Film, Tanz und Theater an unserer Hochschule. Eine prononciert internationale Perspektive ist für Sie selbstverständlich. Sie befördern Kooperationen innerhalb und ausserhalb der Hochschule und erweitern damit die inhaltlichen Ressourcen für Lehre und Forschung. Die Interessen des Departements vertreten Sie hochschulintern sowie in nationalen und internationalen Netzwerken und Organisationen. Zu den Akteurinnen und Akteuren aus Kunst, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft pflegen Sie partnerschaftliche und konstruktive Beziehungen. An disziplinübergreifenden Fragestellungen und den damit verbundenen Horizonterweiterungen sind Sie interessiert. Als Mitglied der Hochschulleitung leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Hochschulentwicklung.

Sie verfügen über eine berufliche Biografie in den Bereichen Film, Tanz oder Theater, einen Hochschulabschluss, internationale Erfahrungen sowie einen ausgezeichneten Leistungsausweis in der Führung komplexer Organisationen, idealerweise im Hochschulbereich. Der erfolgreiche Umgang mit Veränderungsprozessen gehört mit zu Ihrem Hintergrund. Sie kennen die aktuellen sowie künftigen Anforderungen an die Ausbildung in den am Departement vertretenen Disziplinen und verstehen es, diese in Lehre und Forschung zu implementieren. Ihr breites und einschlägiges Netzwerk unterstützt Sie dabei. Sie verfügen über gute Kenntnisse des Schweizer Bildungssystems oder sind bereit, sich schnell damit vertraut zu machen. Sie sind neugierig auf den digitalen Wandel und motiviert, diesen auch innerhalb der ZHdK zu gestalten.

Sie sind eine inspirierende, umsetzungsstarke und integrierende Führungspersönlichkeit, die in der Lage ist, die verschiedenen Interessen und Perspektiven im Departement produktiv zusammenzuführen. Unkonventionellen Lösungen stehen Sie offen gegenüber ohne dabei die Machbarkeit aus den Augen zu verlieren. Sie verfügen über ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten und können diese adäquat einsetzen.

Der Eintritt erfolgt nach Vereinbarung. Gerne weisen wir darauf hin, dass unsere Rahmenbedingungen auch auf dieser Führungsstufe die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen.

Die Vorstellungsgespräche finden am 26. April 2018 (erste Gesprächsrunde) und am 9. Mai 2018 (zweite Gesprächsrunde) statt.

Auskünfte erteilt Ihnen Rektor Prof. Dr. Thomas D. Meier, rektorat@zhdk.ch, Tel. + 41 43 446 20 04. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen nehmen wir gerne bis zum 19. März 2018 unter dem Link „Jetzt online bewerben“ entgegen.

Zürcher Fachhochschule

  


Theater der Zeit bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderer einschlägiger Fachrichtungen die Möglichkeit,

im Lektorat des Verlags Theater der Zeit ein zwei- bis dreimonatiges Praktikum

zu absolvieren.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche der Verlagsarbeit hineinschauen und mitarbeiten:

* Sie lernen alle Arbeitsschritte vom Manuskript zum fertigen Buch kennen und unterstützen das Lektorat bei Recherche und Produktion
* Sie erhalten Einblick in Programmplanung, Marketing und Vertrieb und unterstützen die Pressearbeit
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und helfen mit beim Tagesgeschäft

Sie bringen Engagement, gute Fremdsprachenkenntnisse (in Englisch und in einer weiteren Sprache), Sicherheit im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung sowie den MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook mit. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an Nicole Gronemeyer (n.gronemeyer@theaterderzeit.de).

 


Theater der Zeit bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderer einschlägiger Fachrichtungen die Möglichkeit,

in der Redaktion der Zeitschrift Theater der Zeit ein zweimonatiges Praktikum

zu absolvieren.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche der Redaktionsarbeit hineinschauen und an der Erstellung der monatlich erscheinenden Zeitschrift mitarbeiten:

* Sie lernen alle Arbeitsschritte von der Planung bis zur Drucklegung kennen und unterstützen die Redaktion bei der Fotorecherche, dem Verfassen kurzer Texte und Meldungen, beim Redigieren und Korrekturlesen.

*Sie nehmen an den wöchentlichen Redaktionssitzungen teil und betreuen eigenständig verschiedene Bereiche der Online-Redaktion.
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und sind beim Tagesgeschäft eine wertvolle Unterstützung.

Sie bringen Engagement, Freude bei der Internetrecherche und Geduld für die Büroarbeit mit, Sicherheit im Umgang mit MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook und im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung. Theaterfachkenntnisse sind von Vorteil. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an redaktion@theaterderzeit.de.

 


Die Theaterbuchhandlung „Einar & Bert“ bietet Studentinnen und Studenten der Theaterwissenschaft oder anderen einschlägigen Fachrichtungen die Möglichkeit,

in der Theaterbuchhandlung „Einar & Bert“ Berlin ein zweimonatiges Praktikum

zu absolvieren.

Während Ihres Praktikums können Sie in alle Bereiche einer Fachbuchhandlung hineinschauen und an der Planung und Durchführung unserer Veranstaltungen mitarbeiten.

*Sie lernen alle Arbeitsschritte von der Planung, Pflege bis zum Verkauf des Sortiments kennen.

*Sie nehmen an den wöchentlichen Mitarbeitersitzungen teil und betreuen eigenständig verschiedene Bereiche in unserem Cafe.
* Sie erleben die Arbeit in einem kleinen Team und sind beim Tagesgeschäft eine wertvolle Unterstützung.

Sie bringen Engagement mit, sind offen und haben Freude am Umgang mit unseren Kunden und Verlagspartnern. Haben einen Blick für kaufmännische Zusammenhänge. Verfügen über Geduld bei der Recherche in den verschiedensten Medien. Verfügen über Sicherheit im Umgang mit MS Office-Anwendungen einschließlich Outlook, im Umgang mit der deutschen Rechtschreibung und über eine schnelle Auffassungsgabe für buchhändlerische Programme.

Theaterfachkenntnisse sind von Vorteil. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe eines möglichen Starttermins per E-Mail an Clemens Kröger (info@einar-und-bert.de). 

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm